Special update vaccinations 30/04/2021

Information in Deutsch siehe unten *** 

Dear all,

As indicated in the recent updates, the public vaccination campaign is gaining momentum with some differences regarding the process in Vienna and Lower Austria. Here is the current status but be aware that procedures can be adapted at very short notice, largely depending on the supply chains.

Please keep in mind that in spite of any vaccination the usage of FFP2 masks and the physical distance of ≥ 2 meters continue to be the central methods to curb infections, off and on campus. Home office remains to be the default work mode.  

The next regular update focusing on the new regulations as of next week–again differing between Vienna and Lower Austria–is planned for Monday, May 3, 2021.

Vaccinations

At the moment, the public services offer the best option to get vaccinated. We therefore encourage you to register with the public vaccination campaigns. Currently, Lower Austria seems to be offering the faster process.  We recommend that all employees register for the vaccination in Lower Austria regardless of their actual residence as described below.  The Institute will provide you with a personalized workplace certificate to prove your eligibility. 

All residents in Vienna and Lower Austria are entitled to the free COVID-19 vaccination, irrespective of their citizenship and legal status. For the registration process your social security number stated on your green e-Card is helpful. 

These vaccines are approved by EMA and administered in Austria: BioNtech/Pfizer, Moderna, Vaxzevria (AstraZeneca) und Janssen (Johnson&Johnson). A choice is not possible. The vaccination consists of two jabs with differing intervals except for Janssen which requires only one jab.
 +++

Lower Austria

The pre-registration process has been cancelled. Instead, a registration process has been introduced at https://termin.impfung.at/no/start/termine (German only). The following registration dates have been set for the age groups stated. 

  • Monday, May 3, 10am, ≥50 years 
  • Wednesday, May 5, 10am, ≥40 years
  • Friday, May 7, 10am, ≥30 years
  • Monday, May 10, 10am, ≥16 years

Expect delays at the starting times and re-try if necessary. The local health authority has guaranteed that all registrations will be handled properly in due time. 

Any person ≥57 years or belonging to the professions or risk groups listed at https://termin.impfung.at/no/start/termine can register immediately for a vaccination. 

If you are not a resident of Lower Austria, enter as address: 

IST Austria
Am Campus 1
3400 Klosterneuburg

otherwise state your home address.

HR will provide any employee not residing in Lower Austria with a personalized workplace certificate within the next two weeks. This will be sent to you by email. You will need a hard copy of the certificate on the date of the vaccination (but not for the registration). For all age groups the vaccinations will most likely take place in May or June. 

Currently, vaccinations in Lower Austria are administered at three outlets:

  • Large public vaccination centers, i.e. “Impfzentren” (most common for IST employees), one in every district, i.e. for Klosterneuburg in Tulln. 
  • Your GP (providing s/he participates in the vaccination program). 
  • Large companies

Extending the normal process, waiting lists have been set up for people willing to receive a vaccination at one of the public vaccination centers in Lower Austria at very short notice (30 min) to take the place of persons registered to be vaccinated who do not show up. To be added to the waiting list register separately for the waiting list at https://www.impfung.at/warteliste/. If you do so it is advisable to keep the yellow vaccination pass handy at all times. 

Vienna

In order to receive a vaccination it is necessary to pre-register with https://impfservice.wien/en/. This pre-registration is available for all age groups over 16 years and including pregnant women. It is possible to register up to four additional persons. You will receive further information once there is a date available to make an appointment via the central homepage, over the phone at 1450 or with your GP (providing s/he participates in the vaccination program). 

Currently, vaccinations in Vienna are administered at three outlets:

  • 10 large public vaccination centers, i.e. “Impfzentren” (most common for IST employees)
  • Your GP (currently administered in small public vaccination centers, i.e. “Impfboxen”, and providing s/he participates in the vaccination program)
  • Large companies

The City of Vienna is placing the population in specific slots according to profession, age and health status, prioritizing high-risk and risk patients plus contact persons of high-risk patients. At the pre-registration you are asked to select a specific slot. If no physical conditions apply we suggest to select “Schüler*innen/ Studierende und Universitätspersonal”. As this categories are sometimes modified it makes sense to re-check regularly at https://impfservice.wien/en/ if categories are added and/or specified.  

Extending the normal process, waiting lists have been set up for people willing to receive a vaccination at a public vaccination center at very short notice (60-120 min) to take the place of persons registered to be vaccinated who do not show up. To be added to the waiting list either call 1450 (omitting the area code) preferably in German or with the help of a German speaker or check the box for the waiting list when you register at https://impfservice.wien/en/. If you do so it is advisable to keep the yellow vaccination pass handy at all times. 

As long as you have not been vaccinated pre-register in Vienna (if you are a resident) AND register in Lower Austria with your work address. Once you have received your vaccination you can cancel the other vaccination slot not required.

The vaccinations will be recorded in your yellow “International Certificate of Vaccination or Prophylaxis” which you most likely will have received when getting a flu shot in the past. The vaccination will also be recorded in a central online register (“Green Pass”) which should alleviate access and travel restrictions in the near future with details to be specified.  

All rules (https://ehs.pages.ist.ac.at/rules-on-campus-activities/) and recommendations (https://ehs.pages.ist.ac.at/who-hygiene-guidance-info-posters/) stay in place:
1) wear a facemask (FFP2) in any social situation (be it indoors or outdoors). 
2) wash your hands frequently and thoroughly
3) stay at home at the slightest indication of feeling unwell, call 1450 for a test, inform EHS at ehs@lists.ist.ac.at and notify your supervisor. 

Many thanks 


Deutsche Fassung

Liebe alle,

Wie in den letzten Updates beschrieben, nimmt die öffentliche Impfkampagne an Fahrt auf, mit einigen Unterschieden in Wien und Niederösterreich. Hier findet ihr den derzeitigen Stand, doch beachtet dass sich das Vorgehen auch kurzfristig ändern kann, meist abhängig von Lieferketten.

Bitte beachtet, dass trotz Impfungen die Nutzung von FFP2-Masken und ein physischer Abstand von ≥ 2 Metern als zentrale Maßnahmen in Kraft bleiben um Infektionen einzudämmen, am Campus sowie außerhalb. Home-Office ist weiterhin der Standard-Arbeitsmodus. 

Das nächste reguläre Update ist für Montag, den 3. Mai 2021 geplant und wird die neuen Bestimmungen beinhalten, die ab nächster Woche gelten – auch diese werden sich zwischen Wien und Niederösterreich unterscheiden.

Impfungen

Im Moment bieten die öffentlichen Einrichtungen die beste Möglichkeit an, um geimpft zu werden. Wir ermuntern euch daher, euch bei der öffentlichen Impfkampagne anzumelden. Zurzeit scheint Niederösterreich den schnelleren Prozess anzubieten. 

Wir empfehlen, dass sich alle Angestellten in Niederösterreich zur Impfung anmelden, unabhängig vom Hauptwohnsitz, wie unten beschrieben. Das Institut wird personalisierte Arbeitsplatzbescheinigungen ausstellen, um eure Berechtigung nachzuweisen.

Alle Bewohner*innen von Wien und Niederösterreich sind berechtigt, die kostenlose COVID-19 Impfung zu erhalten, unabhängig von Ihrer Staatsbürgerschaft und ihrem Rechtsstatus. Für den Registrierungsprozess hilft euch eure Sozialversicherungsnummer auf eurer grünen E-card.

Diese Impfungen sind von der EMA zugelassen und werden in Österreich angewendet: BioNtech/Pfizer, Moderna, Vaxzevria (AstraZeneca) und Janssen (Johnson&Johnson). Eine Wahl des Impfstoffes ist nicht möglich. Die Impfung besteht aus zwei Stichen, mit unterschiedlichen Intervallen, außer für Janssen, die nur einen Stich benötigt.

Niederösterreich

Die Vorregistrierung wurde eingestellt. Stattdessen wurde ein Registrierungsprozess gestartet unter https://termin.impfung.at/no/start/termine. Die folgenden Registrierungsdaten wurden für die Altersgruppen festgesetzt. 

  • Montag, 3. Mai ab 10:00, ≥50 Jahre
  • Mittwoch, 5. Mai ab 10:00, ≥40 Jahre
  • Freitag, 7. Mai ab 10:00, ≥30 Jahre
  • Montag, 10. Mai ab 10:00, ≥16 Jahre

Erwartet Verzögerungen zu den Beginn-Zeiten und versucht es erneut, falls nötig. Die lokalen Gesundheitsbehörden haben versichert, dass alle Registrierungen in angemessener Zeit behandelt werden.

Alle Personen, die älter als 57 Jahre sind oder zu Berufsgruppen oder Risikogruppen gehören, die auf https://termin.impfung.at/no/start/termine angeführt werden, können sich bereits jetzt für eine Impfung anmelden.

Wenn ihr nicht in Niederösterreich Hauptwohnsitz gemeldet seid, gebt als Adresse an: 

IST Austria
Am Campus 1
3400 Klosterneuburg

Ansonsten gebt eure Wohnadresse an.

HR wird allen Angestellten, die nicht in Niederösterreich ihren Hauptwohnsitz haben, innerhalb der nächsten zwei Wochen eine personalisierte Arbeitsplatzbescheinigung ausstellen. Diese wird euch per Email zugeschickt. Ihr werdet einen Ausdruck am Tag der Impfung brauchen (aber nicht für die Registrierung). Für alle Altersgruppen wird die Impfung wahrscheinlich im Mai oder Juni stattfinden.

Zurzeit werden Impfungen in Niederösterreich an folgenden drei Orten durchgeführt:

  • Große öffentliche Impfzentren (am Üblichsten für IST Angestellte), eines in jedem Bezirk, also für Klosterneuburg in Tulln
  • Euren Hausärzt*innen (vorausgesetzt sie nehmen am Impfprogramm teil)
  • Große Unternehmen

Über den normalen Prozess hinausgehend wurden Wartelisten für Personen angelegt, die bereit sind, eine Impfung an einem der öffentlichen Impfzentren in Niederösterreich kurzfristig (innerhalb von 30 Minuten) zu erhalten, um den Platz von Personen einzunehmen, die für eine Impfung angemeldet waren, aber nicht erscheinen. Um auf die Warteliste hinzugefügt zu werden, registriert euch unter https://www.impfung.at/warteliste/. Wenn ihr euch eintragt, ist es sinnvoll den gelben Impfpass immer bei der Hand zu haben.

Wien

Um eine Impfung zu erhalten, ist es notwendig sich unter https://impfservice.wien/de/ voranzumelden. Die Vorregistrierung ist für alle Personen über 16 Jahre möglich, inklusive schwangerer Frauen. Es ist möglich, bis zu vier zusätzliche Personen anzumelden. Ihr werdet weitere Informationen erhalten, wenn es möglich ist, einen Termin über die zentrale Homepage, per Telefon unter 1450 oder bei eurem Hausarzt (vorausgesetzt sie oder er nimmt am Impfprogramm teil) zu vereinbaren.
Zurzeit werden Impfungen in Wien an folgenden drei Orten durchgeführt:

  • 10 große öffentliche Impfzentren (am Üblichsten für IST Angestellte)
  • Euren Hausärzt*innen (vorausgesetzt sie nehmen am Impfprogramm teil)
  • Große Unternehmen

Die Stadt Wien teilt die Bevölkerung in bestimmte Gruppen ein, hinsichtlich Beruf, Alter, Gesundheitsstatus und mit einer Priorisierung von Hochrisiko- und Risikopatient*innen, sowie Kontaktpersonen von Risikopatient*innen. Bei der Vorregistrierung werdet ihr gebeten, eine Gruppe auszuwählen. Falls keine medizinische Kategorie auf euch zutrifft, empfehlen wir die Kategorie “Schüler*innen/ Studierende und Universitätspersonal” zu wählen. Da diese Kategorien manchmal verändert werden, ist es sinnvoll regelmäßig unter https://impfservice.wien/de/ nachzusehen, ob Kategorien hinzugefügt oder spezifiziert werden.

Über den normalen Prozess hinausgehend wurden Wartelisten für Personen angelegt, die bereit sind, kurzfristig (innerhalb von 60 bis 120 Minuten) eine Impfung an einem öffentlichen Impfzentrum zu erhalten, um den Platz von Personen einzunehmen, die für eine Impfung angemeldet waren, aber nicht erscheinen. Um auf die Warteliste hinzugefügt zu werden, ruft 1450 an (ohne Vorwahl) oder kreuzt die Box für die Warteliste an, wenn ihr euch auf https://impfservice.wien/de/ registriert. Wenn ihr euch eintragt, ist es sinnvoll den gelben Impfpass immer mitzuführen.

So lange ihr nicht geimpft seid, nutzt in Wien die Vorregistrierung (wenn ihr in Wien gemeldet seid) UND registriert euch in Niederösterreich mit eurer Arbeitsadresse. Wenn ihr eine Impfung erhalten habt, könnt ihr den nicht benötigten Termin absagen.

Die Impfungen werden in eurem gelben „Internationalen Zertifikat für Impfung oder Prophylaxe“ dokumentiert, das ihr wahrscheinlich erhalten habt, wenn ihr in der Vergangenheit eine Grippeimpfung erhalten habt. Die Impfung wird auch in einem zentralen Online-Register („Grüner Pass“) aufgezeichnet, das Zugangs- und Reisebeschränkungen in Zukunft erleichtern sollte. Details werden noch bekannt gegeben.

Alle Regeln (https://ehs.pages.ist.ac.at/rules-on-campus-activities/) und Empfehlungen (https://ehs.pages.ist.ac.at/who-hygiene-guidance-info-posters/) bleiben weiterhin in Kraft:
1)   Tragt eine Gesichtsmaske (FFP2) bei jeder Begegnung (sowohl im Innen- als auch im Außenbereich).
2)   Wascht euch regelmäßig gründlich die Hände. 
3)   Bleibt zu Hause wenn ihr euch krank fühlt, ruft 1450 für einen Test an, informiert EHS via Email an ehs@lists.ist.ac.at und benachrichtigt eure/n Vorgesetzte*n. 

Vielen Dank