Update 26/4/2021

One (1) new case • Lockdown continues at least until May 2 • Register now for public vaccination campaign
 
Information in Deutsch siehe unten *** 


Dear all,

At IST Austria, in the past week one (1) new case was registered. The contacts have been identified and informed. 

The usage of FFP2 masks and the physical distance of ≥ 2 meters continue to be the central measures. Home office remains to be the default work mode.  On campus, all strict regulations and recommendations remain effective.

The next update is planned for Monday, May 3, 2021.

Situation in Austria

As of April 25 a total of 605’510 persons have been tested positive (since Feb 25, 2020), resulting in an increase since last week of 15’250 cases. For further information check the official dashboard: https://covid19-dashboard.ages.at/?l=en

The restrictions for Lower Austria and Vienna will continue to at least May 2.  For details see the April 12 update. Official plans for the period after May 2 will be announced in the course of this week and might differ between the provinces. 

However, compliance of hygiene rules, tests and–continuously becoming more available–vaccinations remain the tools to protect yourself and others for the foreseeable future.

For tests free of charge see in Vienna https://coronavirus.wien.gv.at/site/testangebote/  and in Lower Austria https://notrufnoe.com/testung/. In addition to these public test sites many pharmacies in Vienna and Lower Austria offer free tests, see  https://apotheken.oesterreich-testet.at/ or call 0800/220330. All pharmacies distribute 5 DIY test kits per month to every holder of a green e-Card. High demand might lead to supply delays. 

For test sites in the vicinity of the IST Austria campus check this table.

The public test site in Klosterneuburg will be operating also on Saturday inspite of May 1 being a public holiday.

The testing campaign “Alles gurgelt” including 4 PCR tests per week for free valid as access tests has been expanded to all citizens of Vienna. IST Austria members residing in Lower Austria and their family members can also take part. After registering at https://allesgurgelt.at/ you will receive an email once a week reminding you to fetch a new bar code at www.lead-horizon.org/public/ which you require to pick up test kits at any BIPA branch in Vienna. The tests can be dropped off at any branch in Vienna of these supermarkets: BIPA, Billa, Billa +, Merkur, and Penny. A drop-off box saving you the round-trip to return the tests in Vienna is located at the reception of the new admin building (I07). Please note the drop-off time at 9am on Mondays and Thursdays. For details and the process see the section “Testing for the Covid-19 Virus” in our FAQ document: https://ehs.pages.ist.ac.at/frequently-asked-questions/

In any case, please let EHS know if you test positive: ehs@lists.ist.ac.at. Also contact EHS directly if you assume that you were in contact with a person who was tested positive–be it on or off campus–and are not sure if you will be listed as contact person (K1). EHS will treat any message confidentially and establish directly with you if a test is necessary and what further steps are to be taken.

The public vaccination campaign is accelerating with some differences regarding the process in Vienna and Lower Austria. While some GPs offer this service the vaccinations will usually take place at one of the public vaccination centers (“Impfzentren”). While EHS is trying to establish vaccination possibilities on campus, currently the public services offer the more viable option. We therefore encourage you to register with the public vaccination campaign. 

Vienna

In order to receive a free vaccination at a public vaccination center it is necessary to pre-register with https://impfservice.wien/en/. You will receive further information once there is a slot available. 

The City of Vienna is placing the population in specific slots according to profession, age and health status, prioritizing high-risk and risk patients plus contact persons of high-risk patients. As this categories are sometimes modified it makes sense to re-check regularly at https://impfservice.wien/en/ if categories are added and/or specified.  

Extending the normal process, waiting lists have been set up for people willing to receive a vaccination at a public vaccination center at very short notice (60-120 min) to take the place of persons registered to be vaccinated who do not show up. To be added to the waiting list either call 1450 (omitting the area code) preferably in German or with the help of a German speaker or check the box for the waiting list when you register at https://impfservice.wien/en/. If you do so it makes sense to keep the yellow vaccination pass handy at all times. 

Lower Austria

In order to receive a free vaccination at a public vaccination center it is necessary to pre-register with https://www.impfung.at/vorregistrierung/. You will receive further information once there is a slot available.  

Lower Austria is placing the population in specific slots according to profession, age and health status. So far, these categories are not being modified in the process.  

Extending the normal process, waiting lists have been set up for people willing to receive a vaccination at one of the 20 public vaccination centers in Lower Austria at very short notice (30 min) to take the place of persons registered to be vaccinated who do not show up. To be added to the waiting list register separately for the waiting list at https://www.impfung.at/warteliste/. If you do so it makes sense to keep the yellow vaccination pass handy at all times. The vaccinations centers closest to IST Austria are in Tulln and Stockerau. 

“Metropole” offers daily updates on Covid-related news, developments, rules and regulations in English: https://metropole.at/coronavirus-in-austria/

Travel

For details of travel restrictions see February 8 update.

At IST Austria

The extensive FAQ document at https://ehs.pages.ist.ac.at/frequently-asked-questions/ is the prime source for the most common questions covering work related issues and private matters. 

Even if the situation appears to ease up it remains necessary to stick to the rules, especially in crowded areas like the Cafeteria. There, remember to register at the entrance of the Cafeteria, wear a FFP2 mask if not at your assigned table, keep a distance of ≥2m, and observe the zigzag placement at the tables – also outside on the terrace.

For any other details see the April 12 update.

All rules (https://ehs.pages.ist.ac.at/rules-on-campus-activities/) and recommendations (https://ehs.pages.ist.ac.at/who-hygiene-guidance-info-posters/) stay in place:
1) wear a facemask (FFP2) in any social situation (be it indoors or outdoors). 
2) wash your hands frequently and thoroughly
3) stay at home at the slightest indication of feeling unwell, call 1450 for a test, inform EHS at ehs@lists.ist.ac.at and notify your supervisor. 

Many thanks 


Deutsche Fassung
 
Ein (1) neuer Fall • Fortsetzung des Lockdowns bis mindestens 2. Mai • Registriert euch für die öffentliche Impfkampagne
 

Am IST Austria wurde in der letzten Woche ein (1) neuer Fall registriert. Die Kontaktpersonen wurden identifiziert und informiert.

Die Nutzung von FFP2-Masken und ein physischer Abstand von ≥ 2 Metern bleiben als zentrale Maßnahmen in Kraft. Home-Office ist weiterhin der Standard-Arbeitsmodus. Am Campus bleiben alle strengen Regelungen und Empfehlungen bestehen. 

Das nächste Update ist für Montag, den 3. Mai 2021 geplant. 

Situation in Österreich

Bis zum 25. April wurden insgesamt 605.510 Personen positiv getestet (seit dem 25. Februar 2020), dies bedeutet einen Anstieg von 15.250 Fällen seit letzter Woche. Weiterführende Informationen finden sich auf dem offiziellen Dashboard: https://covid19-dashboard.ages.at/?l=de.

Die Einschränkungen für Niederösterreich und Wien werden bis mindestens 2. Mai aufrecht bleiben. Für nähere Informationen siehe das Update vom 12. April. Offizielle Pläne für die Zeit nach dem 2. Mai werden im Lauf der Woche bekanntgegeben und können sich zwischen den Bundesländern unterscheiden.
 
Die Anwendung von Hygieneregeln, Testen und die – immer verfügbarer werdenden – Impfungen bleiben die Methoden um euch und andere in der näheren Zukunft zu schützen.

Für kostenlose Tests in Wien siehe https://coronavirus.wien.gv.at/site/testangebote/ und in Niederösterreich https://notrufnoe.com/testung/. Zusätzlich zu den öffentlichen Testeinrichtungen bieten viele Apotheken in Wien und Niederösterreich gratis Tests an, siehe https://apotheken.oesterreich-testet.at/ oder telefonisch unter 0800/220330. Alle Apotheken geben 5 Selbsttestsets pro Monat an Inhaber*innen einer grünen eCard aus. Aufgrund der hohen Nachfrage kann es zu Engpässen kommen.

Für Testmöglichkeiten in der Umgebung des Campus siehe folgende Übersicht:  

Die Teststraße in Klosterneuburg ist auch am Samstag geöffnet, obwohl der 1. Mai ein Feiertag ist. 

Die Test-Kampagne „Alles Gurgelt“, die 4 kostenlose PCR-Tests pro Woche inkludiert, die als Eintritts-Test gültig sind, wurde auf alle Bewohner*innen Wiens ausgeweitet. Mitarbeiter*innen des IST Austria und ihre Angehörigen, die in Niederösterreich leben, können ebenso teilnehmen. Nach einer Registrierung unter https://allesgurgelt.at/ erhaltet ihr jede Woche ein Email, das euch erinnert einen neuen Barcode unter www.lead-horizon.org/public/ abzurufen, den ihr benötigt um in einer BIPA-Filiale in Wien Testsets abzuholen. Die Tests können bei jeder Filiale folgender Supermärkte abgegeben werden: BIPA, Billa, Billa +, Merkur und Penny. Im neuen Administrationsgebäude (I07) gibt es bei der Rezeption eine Drop-Off Box, in die ihr eure Tests einwerfen könnt, was euch einen neuerlichen Weg nach Wien für die Abgabe erspart. Bitte beachtet die Einwurf-Zeiten für die Testsets am Montag und Donnerstag bis 9 Uhr Vormittag. Für Details und Informationen zum Ablauf siehe Abschnitt „Testing for the Covid-19 Virus“ in unserem FAQ-Dokument: https://ehs.pages.ist.ac.at/frequently-asked-questions/.

Verständigt EHS bitte in jedem Fall, wenn ihr ein positives Ergebnis erhaltet: ehs@lists.ist.ac.at Wendet euch auch direkt an EHS, wenn ihr vermutet, dass ihr mit einer positiv getesteten Person in Kontakt ward – sei es am oder außerhalb des Campus – und ihr nicht sicher seid, ob ihr als Kontaktperson (K1) geführt werden solltet. EHS wird jede Meldung vertraulich behandeln und direkt mit euch klären, ob ein Test notwendig ist und welche weiteren Schritte zu unternehmen sind.

Die öffentliche Impfkampagne nimmt an Fahrt auf, mit einigen Unterschieden in Wien und Niederösterreich. Während einige Hausärzt*innen Impfungen anbieten, werden sie meist in einem der öffentlichen Impfzentren stattfinden. Zwar versucht EHS weiter die Möglichkeiten von Impfungen auf dem Campus zu eruieren, allerdings bieten die öffentlichen Impfzentren die bessere Chance auf eine baldige Impfung. Wir ermuntern euch deswegen, euch bei der öffentlichen Impfkampagne zu registrieren.

Wien

Um eine kostenfreie Impfung bei einem öffentlichen Impfzentrum zu erhalten, ist es notwendig sich unter https://impfservice.wien/de/ voranzumelden. Ihr erhaltet weitere Informationen, sobald ein Termin frei ist.

Die Stadt Wien teilt die Bevölkerung in bestimmte Gruppen ein, hinsichtlich Beruf, Alter, Gesundheitsstatus und mit einer Priorisierung von Hochrisiko- und Risikopatient*innen, sowie Kontaktpersonen von Risikopatient*innen. Da diese Kategorien manchmal verändert werden, ist es sinnvoll regelmäßig unter https://impfservice.wien/de/ nachzusehen, ob Kategorien hinzugefügt oder spezifiziert werden.

Über den normalen Prozess hinausgehend wurden Wartelisten für Personen angelegt, die bereit sind, kurzfristig (innerhalb von 60 bis 120 Minuten) eine Impfung an einem öffentlichen Impfzentrum zu erhalten, um den Platz von Personen einzunehmen, die für eine Impfung angemeldet waren, aber nicht erscheinen. Um auf die Warteliste hinzugefügt zu werden, ruft 1450 an (ohne Vorwahl) oder kreuzt die Box für die Warteliste an, wenn ihr euch auf https://impfservice.wien/de/ registriert. Wenn ihr euch eintragt, ist es sinnvoll den gelben Impfpass immer mitzuführen.

Niederösterreich

Um eine kostenfreie Impfung bei einem öffentlichen Impfzentrum oder bei Hausärzt*innen zu erhalten, ist es notwendig sich unter https://www.impfung.at/vorregistrierung/ voranzumelden. Ihr erhaltet weitere Informationen, sobald ein Termin frei ist.

Niederösterreich teilt die Bevölkerung in bestimmte Gruppen hinsichtlich Beruf, Alter und Gesundheitsstatus ein. Bisher wurden diese Gruppen im Prozess nicht verändert.

Über den normalen Prozess hinausgehend wurden Wartelisten für Personen angelegt, die bereit sind, eine Impfung an einem der 20 öffentlichen Impfzentren in Niederösterreich kurzfristig (innerhalb von 30 Minuten) zu erhalten, um den Platz von Personen einzunehmen, die für eine Impfung angemeldet waren, aber nicht erscheinen. Um auf die Warteliste hinzugefügt zu werden, registriert euch unter https://www.impfung.at/warteliste/. Wenn ihr euch eintragt, ist es sinnvoll den gelben Impfpass immer bei der Hand zu haben. Die Impfzentren, die am nächsten zum IST Austria liegen, befinden sich in Tulln und Stockerau.


„Metropole“ bietet ein tägliches Update zu Nachrichten, Entwicklungen, Regeln und Vorschriften im Zusammenhang mit Covid in englischer Sprache: https://metropole.at/coronavirus-in-austria/.

Reisen

Für Details zu Reisebeschränkungen siehe das Update vom 8. Februar.

Am IST Austria

Das umfangreiche FAQ unter https://ehs.pages.ist.ac.at/frequently-asked-questions/ ist die erste Anlaufstelle für die häufigsten Fragen zu arbeitsbezogenen und privaten Themen.

Auch wenn sich die Situation zu entspannen scheint, ist es notwendig, sich an die Regeln zu halten, besonders in gut besuchten Orten wie der Cafeteria. Erinnert euch daran, euch am Eingang zu registrieren, tragt eine FFP2 Maske, wenn ihr nicht an eurem Tisch sitzt, haltet ≥2m Abstand und beachtet die Zickzack-Platzierung an den Tischen – auch draußen auf der Terrasse.

Für alle anderen Details siehe das Update vom 12. April.

Alle Regeln (https://ehs.pages.ist.ac.at/rules-on-campus-activities/) und Empfehlungen (https://ehs.pages.ist.ac.at/who-hygiene-guidance-info-posters/) bleiben weiterhin in Kraft:
1)   Tragt eine Gesichtsmaske (FFP2) bei jeder Begegnung (sowohl im Innen- als auch im Außenbereich).
2)   Wascht euch regelmäßig gründlich die Hände. 
3)   Bleibt zu Hause wenn ihr euch krank fühlt, ruft 1450 für einen Test an, informiert EHS via Email an ehs@lists.ist.ac.at und benachrichtigt eure/n Vorgesetzte*n. 

Vielen Dank